Dienstag, 13. September 2011

11. September 2011, 407


11. September, Kashihara nach Osaka

 Datum: 11.9.11

Tag: 407
TagesunterstützerIn:
von: Kashihara m NN
nach: Sakai m NN
km 45,3
Gesamt km 15335,0565
km/h: 12,4
Fahrzeit 03:38
gesamte Fahrzeit: 1219:46:00
Anstieg in m pro h #DIV/0!
Anstieg in m 353
Abfahrt in m: 425
höchster Punkt in m NN 285
Steigung/Gefälle 1,72

Panne: eine weitere Speichenkappe ist gerissen.

Wir werden höflich und erleichtert verabschiedet. Der Weg geht durch die Stadt und dann unendlich steil den Berg hoch. Wir schuften uns die dreihundert Meter hoch und landen auf einem Parkplatz, den wir als Tourist-Info denken, auf der einzigen Bank im Schatten. Die Tourist-Info selbst ist aber schon ein Stück tiefer und dieses ist so steil, dass eine weitere Speichenkappe reisst. Diese reparieren wir und werden von einem Amerikaner auf dem Mofa angesprochen, was denn passiert sei und ob wir Hilfe oder Werkzeug brauchen. Auch bemerkenswert.
Wir fahren über einen weiteren kleinen Pass nach Osaka rein, die letzten 25 km im Stop and Go. Die Jugendherberge finden wir schnell und gut und dort gibt es das übliche Sonntags-Barbecue. Wir können unsere Räder und unser Gepäck auseinandernehmen und für die Rückreise vorbereiten. Nun stehen unsere Räder mit Plane zugedeckt hier im Flur und drei Taschen, von denen eine wieder auf die Post gehen wird, in der Gepäckaufbewahrung.
Alex kommt pünktlich an und es ist ein wenig irreal, dass sie jetzt hier ist, dass die 14 Monate nun fast vorbei sind. Wir essen im Supermarkt, gehen in die Onse und quatschen.